You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Venice, Italy / Ela Cle

Venice, Italy / Ela Cle

Ich liebe das Wandern und die Berge. Diese Liebe teile ich mit meinem Freund und unserem Hund. Jedes Jahr im Sommer verbringen wir unsere Sommerauszeit in den Bergen Österreichs. Bereits als Kind war ich eine begeisterte Wanderin. Im Sommer 2012 haben wir unseren Österreichurlaub verlängert, um Italien zu besuchen. Es zog uns nach Chioggia. Chioggia ist eine Stadt in der italienischen Region Venetien und liegt direkt in der Lagune von Venedig.

Die auf Holzpfählen errichtete Stadt liegt in der Provinz Venedig und trägt wegen ihrer Ähnlichkeit den Beinamen „Klein-Venedig“. Wir waren sofort verliebt in diese kleine Stadt, mit ihren vielen Gassen, dem vielen Wasser und den süßen kleinen Brücken. Natürlich durfte ein Tagesausflug nach Venedig nicht fehlen, hierfür hatten wir uns leider den heißesten Tag mit 36 Grad ausgesucht. Von Chioggia gibt es einen Shuttle per Fähre und Bus nach Venedig. Diesen wollten wir nutzen, um die Lagune vom Wasser aus zu bestaunen. Leider durfte unser vierbeiniger Begleiter Lila, nicht ohne Maulkorb mitfahren. Somit haben wir spontan beschlossen, doch mit dem Auto nach Venedig zu reisen.

Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (9).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (6).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (5).jpg

Die Anreise war bereits ein kleiner Höhepunkt, wir überquerten eine vier Kilometer lange, kerzengerade Brücke mit dem Namen Ponte della Liberta und dem kompletten Blick auf Venedig. Wunderbar. Links und rechts glitzerte das Wasser in der Lagune und wir konnten im Hafen bereits einige große Kreuzfahrtschiffe sehen. Wenn die Brücke überquert ist, kommt ein kurzer Moment Überforderung. Wo parken wir? Uns wurde bereits im Vorfeld gesagt, dass es bewachte Parkhäuser gibt und dass wir uns nicht erschrecken sollen.

Also bogen wir in eines der Parkhäuser ein und waren überrascht über die Organisation und die vielen Mitarbeiter und noch mehr über die Massen an Autos. In Dreier-Reihen werden hier die Autos geparkt. Und das für meinen Herzmann Schlimmste war, dass wir den Autoschlüssel offen im Auto liegen lassen mussten, falls das Auto umgeparkt werden muss. Nachdem wir einige Porsches angeschaut haben, die ebenfalls ihren Autoschlüssel im Wagen liegen gelassen haben, dachten wir uns: Wer soll dann schon unseren Ford Focus mitnehmen? Über dreißig Euro haben wir für das Parkhaus bezahlt, da wird schon aufgepasst werden! Also haben wir uns endlich auf den Weg gemacht, um die Innenstadt zu erkunden.

Wir steuerten direkt die bekannten Sehenswürdigkeiten wie den Markusplatz, den Dogenpalast, die Rialto Brücke, die Seufzerbrücke und den Canal Grande an. Wunderschön anzusehen, die Sehenswürdigkeiten, die Architektur sowie die kleinen Gassen und Kanäle. Aber leider alles viel zu voll. Der Markusplatz war überfüllt mit Menschen und die Kanäle mit Gondeln. Und gleichwohl die Gondeln sehr schön anzuschauen waren, haben wir uns entschlossen, Venedig zu Fuß zu erkunden, nicht auf dem Wasserweg.

Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (20).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (27).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (16).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (2).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (8).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (31).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (28).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (4).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (29).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (10).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (30).jpg

Wir haben uns keine Gebäude von "innen oder oben" angeschaut, da wir einerseits immer mit Hund reisen und andererseits nicht irgendwo zwei Stunden anstehen wollten. Also haben wir schnell die überfüllten Plätze verlassen und uns in die ruhigeren Stadtteile Santa Groce und Cannaregio verdrückt. Hier kann man in den Gassen den italienischen Alltag spüren. Wir haben uns Wohnhäuser und kleine Märkte mit frischem Obst und Gemüse, kleine Brücken und Läden angeschaut, in einem süßen Café selbsthergestelltes Eis gegessen und leckeren Kaffee getrunken und die Ruhe genossen.

Der Tag verging, wie immer sehr schnell, und wir haben am frühen Abend beschlossen, uns wieder auf den Heimweg nach Chioggia zu begeben und dort zu Abend zu essen. Unser Hund Lila war sehr glücklich, sie liebt sommerliche Temperaturen. Sie hat ein Jahr auf Malta gelebt und das heiße Wetter bekommt ihr viel besser als die durchschnittlichen Temperaturen in Deutschland. Für sie war es wie ein großer Spaziergang in Venedig und für uns auch. Wir waren sehr froh, die Hauptplätze verlassen zu haben, um die kleinen nicht touristischen Ecken zu erkunden. Wir können nicht empfehlen an Touristenplätzen essen zu gehen, aber in kleinen privaten abgelegenen Restaurants oder Cafés bekommt man italienisches Essen, wie man es kennt und liebt.

Der Rückweg zu unserem Auto verlief etwas ruhiger, wir waren müde von den vielen Eindrücken, vielem Laufen und dem warmen Wetter. Kurz vor dem Parkhaus fiel uns wieder unser zurückgelassener Autoschlüssel ein. Im Parkhaus angekommen waren wir sehr froh, dass unser Auto samt Schlüssel noch da waren. Und nun wussten wir, dass es in Venedig dazu gehört, sich auf solche kleinen Alltagsabenteuer einzulassen!

Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (24).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (18).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (15).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (11).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (32).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (33).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (14).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (13).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (35).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (21).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (7).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (17).jpg
Fernwehosophy Travel Destination Wedding Photographer Ela Cle (1).jpg

Venedig ist eine wunderschöne Stadt für Städteliebhaber und es lohnt sich einen Tagesausflug zu unternehmen oder auch ein verlängertes Wochenende dort zu verbringen. In den Hauptstadtteilen war es uns zu touristisch, aber wenn man die Hauptwege verlässt und etwas hinter die Kulissen schaut, wird man auf keinen Fall enttäuscht. Wir waren Ende August in Venedig als es sehr heiß war, reisen würden wir nach Venedig bestimmt noch einmal im Frühling oder im Herbst. Sehr zu empfehlen ist auf jeden Fall 'Klein-Venedig" Chioggia.

Ich freue mich, bald mehr von anderen Fernweh-Orten dieser Welt zu berichten.

Eure Ela Cle


 
 

Gastfotografin Ela Cle

Ihr Lieben, ich heiße Ela, lebe und liebe (in) Potsdam und bin total vernarrt in meinen Wegbegleiter auf vier Pfoten: Lila. Als Fotografin mit Herz und viel Liebe zum Detail faszinieren mich die kleinen Momente im Leben. Ich habe oft Fernweh und liebe es, meine Zehen im Sand von Hiddensee zu vergraben, dabei ein gutes Buch zu lesen oder in den Bergen Österreichs die Gipfelkreuze zu besuchen. Manchmal bedarf es für mich ein wenig mehr zum Glücklichsein. Dann sitze ich in Down Under auf dem Beifahrersitz und bestaune die wunderbare, weite Welt. Im November startet mein bisher größtes Reiseprojekt, es geht direkt nach Neuseeland... Ihr dürft gespannt sein.

Ihr könnt Elas Fotografie in ihrem Blog verfolgen und hier ihre Fanseite besuchen.


Newsletter Anmeldung

Um keine Gast-Beiträge zu verpassen, könnt ihr euch in den Newsletter eintragen. Wir verschicken niemals Spam, versprochen!
Name *
Name
London, England / Franziska Molina

London, England / Franziska Molina

Sri Lanka, Asien / Julia Winkler

Sri Lanka, Asien / Julia Winkler