You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Melbourne, Australia/ Ela Cle

Melbourne, Australia/ Ela Cle

Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (23) copy.jpg
Im vergangenen Jahr hatte ich das große Glück, spontan nach Melbourne fliegen zu dürfen. Ich war wahnsinnig aufgeregt! Beruflich zog es meinen Herzmann nach Melbourne und ich blieb zurück in Potsdam, doch zum Ende seines Auftrages haben wir noch etwas Zeit gemeinsam geplant.

Mein erster Flug alleine und dann soooooooo weit weg! Angekommen in Melbourne war ich überwältigt von dieser Entfernung und meiner Müdigkeit, sowie der Stadt und natürlich besonders vom Moment des Wiedersehens.

Wir waren direkt in Melbourne. Melbourne ist die die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria und die zweitgrößte Stadt in Australien. Diese Stadt wurde einige Jahre zu der lebenswertesten Stadt der Welt gewählt und was soll ich sagen, es stimmt. Die Kultur, die Menschen, das Essen, die Bauwerke, die Nähe zum Meer und ja, einfach das Gefühl, welches man im Herzen und Bauch hat, wenn man erst mal da ist.

Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (17).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (15).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (16).jpg

In Melbourne selbst haben wir viele Dinge erlebt, die für eine Städtereise sprechen. Jeder Tag begann in ein und demselben kleinen Kaffee- und Bagel-Laden mit diesem netten Besitzer, welcher uns bald als Inventar in seinem kleinen Laden sah. Sollten wir je nach Melbourne zurück kehren, besuchen wir auf jeden Fall unseren Lieblingskaffeemann. Ansonsten haben wir jeden Tag anders gestaltet und dem Wetter angepasst, denn das Wetter hier im Herbst ist irgendwie sehr europäisch und daher hatte es sehr viel geregnet, war aber immer angenehm warm.

An einem besonders regnerischem Tag haben wir uns das weltbekannte Aquarium von Melbourne angeschaut. Obwohl ich riesige Angst vor Wasser und dessen Unterwasserbewohnern habe (Kindheitstrauma!), fand ich es interessant und der Besuch hat mir sogar etwas die Angst genommen. Die anderen wenigen Tage in der Stadt haben wir mit folgenden Dingen verbracht: Wir waren in sehr guten Restaurants essen, in Bars unterwegs, auf dem Queen Victoria Market, haben Chinatown und sein gutes Essen genossen, haben St. Kilda sowie Brighton und die bekannten bunten Strandhütten besucht. Und ein Tagesausflug nach Phillip Island zu den Pinguinen durfte auch nicht fehlen.

Tagsüber war ich viel alleine in der Stadt unterwegs. Mit Sushirollen "to go" (Yammi!), Schaufenster shoppen, Postkarten kaufen, Mitbringsel organisieren und vielem mehr vergingen meine Tage alleine sehr schnell. Am Abend waren wir dann immer zu zweit unterwegs, aber was soll ich sagen, ob auf eigene Faust unterwegs oder zu zweit, man ist hier nie alleine. Es entwickeln sich schnell Gespräche und Freundschaften.

Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (6).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (7).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (5).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (2).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (1).jpg

Ende Mai waren wir hier ja mitten im australischen Herbst angekommen und dieser war wunderbar, sehr wechselhaft, aber wundewunderschön. Unser schönster Ausflug ging von Melbourne entlang der Küste nach Warrnambool. Wir sind entlang der berühmten Great Ocean Road gefahren, haben uns sehr viel Zeit gelassen, angehalten wo es schön war, die Ruhe und das Meer in uns aufgenommen, kleine Küstenorte erkundet, die Tier- und Pflanzenwelt bestaunt sowie das einmalige Panorama genossen. Hier konnten wir Surfern im Surferparadies Torquay bewundern, Leuchttürme inspizieren und vor allem die berühmten "Zwölf Apostel" bestaunen.

Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (9).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (12).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (10).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (14).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (11).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (8).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (13).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (20).jpg

 Und das Beste: Wir sind die ganze Route hin und auch wieder zurück gefahren. Doppelte Zeit für all die schönen Ecken und Momente. Besonders angezogen haben uns die "Gibson Steps" und der "Wreck Beach" an welchem noch zwei alte Anker eines Schiffsunglückes liegen. Hier waren wir einige Stunden komplett alleine am Strand, haben im Sand gesessen und die riesigen Wellen beobachtet, haben die herbstliche Sonne in unser Gesicht scheinen lassen und darüber gesprochen, an diesen Ort irgendwann zurück zu kehren. Die Rücktour nach Melbourne fiel uns beiden sehr schwer, denn der Unterschied zwischen Stadt und unendlichen Weiten war riesig.

Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (19).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (21).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (22).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (23).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (24).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (26).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (27).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (28).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (29).jpg

Ich habe mich schweren Herzens von Melbourne, Melbournes Umgebung und Australien getrennt, aber ich wusste bereits letztes Jahr, ich komme bestimmt wieder.

Wir haben Freunde fürs Leben gefunden, Menschen, welche uns unseren Aufenthalt unvergesslich gemacht haben. Alle sind so hilfsbereit, egal wo, ob auf der Straße oder an verlassenen Orten... du schaust fragend durch die Gegend und schwups, steht schon dieser nette Unbekannte neben dir und erklärt dir nicht nur, wo du hin musst sondern sagt, "Hee, ich fahre dich schnell hin." Ja, da ist man kurz sprachlos, aber sehr sehr dankbar.

Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (31).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (30).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (32).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (33).jpg
Winter-in-Australien-Ferien-in-Melbourne-Travel-Photography-by-Ela-Cle-Fernwehosophy (34).jpg

Ich hoffe mein kleiner Einblick über ein großes, großes Land, was sag ich, Kontinent, gefällt Euch. Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein, denn ab November zieht es uns wieder in diese Richtung: Neuseeland, wir kommen und werden berichten...

Eure Ela


 
Ela Cle Travel Destination Wedding Photographer.jpg
 

GASTFOTOGRAFIN ELA CLE

Ihr Lieben, ich heiße Ela, lebe und liebe (in) Potsdam und bin total vernarrt in meinen Wegbegleiter auf vier Pfoten: Lila. Als Fotografin mit Herz und viel Liebe zum Detail faszinieren mich die kleinen Momente im Leben. Ich habe oft Fernweh und liebe es, meine Zehen im Sand von Hiddensee zu vergraben, dabei ein gutes Buch zu lesen oder in den Bergen Österreichs die Gipfelkreuze zu besuchen. Manchmal bedarf es für mich ein wenig mehr zum Glücklichsein. Dann sitze ich in Down Under auf dem Beifahrersitz und bestaune die wunderbare, weite Welt. In einer Woche startet mein bisher größtes Reiseprojekt, es geht direkt nach Neuseeland... Und ihr könnt mich begleiten.

Begleitet Ela ab der kommenden Woche auf Lilafarbfilm auf ihrer bisher größten Reise um die Welt! Elas Portrait-Fotografie könnt ihr auch weiterhin in ihrem Blog verfolgen und hier ihre Fanseite besuchen.


NEWSLETTER ANMELDUNG

 Um keine Gast-Beiträge zu verpassen, könnt ihr euch in den Newsletter eintragen. Wir verschicken niemals Spam, versprochen!

Name *
Name
Paris, France/ Jennifer Hejna

Paris, France/ Jennifer Hejna

Sicily, Italia / Fräulein Zuckerwatte

Sicily, Italia / Fräulein Zuckerwatte