You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Kambodscha und Thailand / Nikki Closser

Kambodscha und Thailand / Nikki Closser

Ich habe eine Liste von Momenten und Erfahrungen in meinem Kopf, die ich in meinem Leben gemacht habe, die ich niemals vergessen werde. Momente, die mir den Atem nahmen, die mich pausieren und reflektieren ließen wie dankbar ich für mein Leben bin. Momente, die außergewöhnlich und unvergesslich waren. So viele Momente meiner Liste geschahen in Kambodscha und Thailand.

Es war das zweite Mal, dass ich in diese Länder gereist bin. Das erste Mal war im Jahr 2006 und ich reiste allein. Mir gefielen die Kultur, die Geschichte, das Essen, die Sehenswürdigkeiten und die Menschen so sehr, dass ich begeistert war, als ich die Möglichkeit bekam, wieder dort hin zu reisen. Und dieses mal hatte ich meinen Mann Dan mit dabei, um diese bemerkenswerten Momente zu teilen, die ich erleben würde.

Wir waren zeitlich begrenzt, deswegen mussten wir entscheiden, was wir wirklich besuchen wollten – es war schwer! Es gibt so viele unglaubliche Möglichkeiten. Der eigentliche Grund warum ich dorthin reiste war, dass ich eine Hochzeit in Koh Lanta in Thailand fotografieren sollte. Daher wussten wir, dass wir vier von 13 Tagen dort verbringen würden. Da wir unsere Reise auf den südlichen Inseln Thailands beenden würden, flogen wir nach Siem Reap und begannen dort unsere Reise.

Wir verbrachten unseren ersten kompletten Tag mit einem Tuk Tuk-Fahrer, der uns die Angkor Tempel zeigte und es war unfassbar. Es gibt nichts Vergleichbares auf der Welt. Sie sind wunderschön und gehen auf das Jahr 820 zurück. Ich war voller Bewunderung für die in den Bayon gemeißelten Gesichter und die schiere Größe ist umwerfend. Man kann dort die Geschichte fühlen. Ich empfehle bei Sonnenaufgang hinzugehen, wenn dort nur wenige Touristen sind und das Licht perfekt ist. Wir verschliefen leider und verpassten die Gelegenheit.

Ein Highlight in Siem Reap, der Hauptstadt von Kambodscha, war eine Quad-Fahrt durch die Landschaft und die Orte. Ich hätte ewig weiter fahren und alles in mich aufnehmen können. Die Einheimischen waren so freundlich – lächelnd und winkend und plauderten mit uns. Wir fuhren einen Tag bis zur schwimmenden Stadt. Als ich im Juli 2006 dort war, war der See komplett gefüllt, sodass die Stadt wirklich „schwamm“. Dieses Mal war es März und so war die „schwimmende Stadt“ ausgetrockenet und wir mussten durch die Stadt fahren und laufen. Die Kinder freuten sich uns zu sehen und waren so freundlich! Wir besuchten auch das „Landmine Memorial Museum“. Es war sehr traurig, aber ich bin froh mehr gelernt zu haben über die Geschichte von Krieg und über die Landminen.

Nach Siem Reap reisten wir nach Phuket und Ko Phi Phi. Koh Phi Phi ist einer meiner Lieblingsorte der Welt. Das Wasser ist kristallklar und türkis. Es ist eine kleine Insel mit schönen Hütten und freundlichen Einheimischen. Wir machten einen Tagesausflug nach Koh Phi Phi Leh, wo „The Beach“ gedreht wurde. Wir gingen schwimmen und fütterten wilde Affen. Wenn man nach Koh Phi Phi Leh reist, empfehle ich am späten Nachmittag zu gehen wenn Ebbe ist. Wenn man dort hin geht, wenn Flut ist, ist es sehr gefüllt mit Booten und vielen Menschen. Sobald Ebbe ist, können Boote nicht in die Bucht kommen, so kann man einen kleinen Spaziergang durch den Dschungel machen und hat den Strand ziemlich für sich.

Eine meiner liebsten Sachen von Thailand und Kambodscha, neben den Menschen, dem Essen, den Anblicken und der Kultur, sind die Massagen! Ich habe jeden Tag eine Massage bekommen. Sie sind günstig und wunderbar!

Unser letzter Stopp war Koh Lanta. Diese Insel ist an der schmaleren Seite und unglaublich schön! Die Hochzeit, die ich fotografierte fand direkt am Strand statt am Nordende der Insel. Am nächsten Tag schwammen und badeten wir mit Elefanten! Einen Elefanten waschen ist einer der Momente in meiner Liste. Es war beeindruckend! Dan’Yelle McNealy hat die Rechte an den Fotos von Dan, mir und dem Elefanten.


 
 

PHOTOGRAPHER NIKKI CLOSSER

Seattle, USA

Nikki Closser ist eine reisende, glitzer-tragende, philanthropische, Rollschuh laufende Fotografin, die in Seattle mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt. Sie liebt es Menschen mit Hilfe ihrer Fotografie dabei zu helfen ihre eigene Schönheit zu entdecken, sie spezialisiert sich im Fotografieren von Frauen, die sich nicht „fotogen“ finden oder die sich unwohl vor der Kamera fühlen. Nikki spezialisiert sich außerdem im Fotografieren von Hochzeiten und Senior-Portraits.

Ihr könnt Nikkis Fotografie auf ihrem Blog verfolgen und ihre Fanpage hier besuchen.

Kalifornien, USA / Mareike Böhmer

Kalifornien, USA / Mareike Böhmer

Tignes, Frankreich / Marie-Laure Grandoulier

Tignes, Frankreich / Marie-Laure Grandoulier