You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Reise nach Damaraland, Namibia | Belka Berlin

Reise nach Damaraland, Namibia | Belka Berlin

Den ersten Teil unserer großen Afrika-Reise verbrachten wir in Sossusvlei - jetzt geht es über Swakopmund, Walvisbay und die Skelettküste zu den Wüstenelefanten nach Damaraland. 

Von Sossusvlei nach Damaraland

Um nach Damaraland zu gelangen, nehmen wir zunächst den Weg nach Walvis Bay und Swakopmund. Er führt durch den Namib Naukluft Nationalpark, ein Gebiet ohne spürbaren Anfang und Ende. Hunderte von Kilometern lassen wir in dieser Region, die einer Mondlandschaft gleicht, hinter uns, bevor wir wieder Meeresluft schnuppern können. 

Roadtrip entlang der Skelettküste

Von Swakopmund gibt es eine kürzere und einfachere Strecke nach Damaraland, aber wir entscheiden uns für den Küstenweg. Zu verlockend klingt sein Name: Skeleton Coast. Die Skelettküste ist das einsamste Stück Namibia, das wir durchquert haben. Auf 400 km Strecke begegnen wir einem Motoradfahrer und zwei Torwächtern. Das ist Namibia. 

Lodge in Namibia: Wilderness Damaraland Camp

Anders als Kulala Desert Lodge ist das Damaraland Camp in eine Berglandschaft eingebettet. Zwischen den beiden Flüssen Ugab und Huab befindet sich ein Flussbett, in dem wilde Wüstenelefanten leben. Riesige Herden, die die karge Landschaft zu ihrem Lebensraum auserkoren haben und neben Twyfelfontein und Brandberg das Hauptziel der Besucher darstellen. 

Wüstenelefanten in Damaraland

Diese ganze Gegend klingt wie ein Märchen. Und sieht an jenem Morgen, als wir dort ankommen, wie eins aus. Wir frühstücken auf einem Bergplateau mit Blick ins Tal und begeben uns auf die Suche nach den Elefanten. Die Luft ist eisig kalt. Ich ziehe den Schal enger. Über den Feldern hängen noch weiße flüchtige Schichten Wasserdampf. Und gerade, als ich mir wünsche, diese Fahrt würde einfach so weiter gehen, finden wir sie. Eine Herde aus 26 Elefanten. Und einen einsamen jungen Bullen etwas abseits. Ein Damaraland Märchen. 

Die Reise nach Namibia wurde mit Unterstützung von Air Namibia und Namibia Tourism Board durchgeführt. Ein besonderer Dank geht an Asco Car HireWilderness Safari und Lensavenue für die Zusammenarbeit bei der Produktion der Reportage.

Zum ersten Teil der großen Afrika Reise →


Belka Berlin 

Herausgeberin von The Fernweh Collective

Mit 5 Jahren wurde Belka als blinder Passagier an Bord einer sowjetischen Il-86 geschleust und leidet seitdem an Fernweh. In der Zwischenzeit hat sie die Welt bereist und die Aussicht auf eine Jura-Karriere gegen ein Leben mit ihrer Kamera "on the road" eingetauscht. In ihrer Freizeit träumt sie davon, mit einer Umweltaktivisten-Truppe in die Arktis durchzubrennen. Oder friedlich in einer einsamen Hütte auf Sansibar zu leben.  Je nach Tageslaune.

Facebook | Instagram 

Philippinen, Südostasien/ Ana Fernweh

Philippinen, Südostasien/ Ana Fernweh

Guadeloupe, Karibik / Jean-Laurent Gaudy

Guadeloupe, Karibik / Jean-Laurent Gaudy