You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Dominikanische Republik | Julia Bartelt

Dominikanische Republik | Julia Bartelt

Anfang des Jahres sind Marina und ich für fünf Tage in die Dominikanische Republik nach Punta Cana geflogen. Der Grund war eine Hochzeit, welche wir fotografisch begleiten durften. Ein paar Monate vorher hatte Marina mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte mitzukommen und ihr ein bisschen zu helfen. Meine Antwort stand natürlich von der ersten Sekunde an fest. 

Wir buchten einige extra Tage, so hatten wir genügend Zeit Punta Cana zu erkunden und vorallendingen die Sonne ausgiebig zu geniessen. Echt ein richtiges Kontrastprogramm zum winterlichen Deutschland.

Besonders traumhaft waren die Sonnenaufgänge, für die wir fast jeden morgen brav um sechs Uhr aufgestanden und an den noch verlassenen Strand gegangen sind. Es war einfach jedes mal ein magischer Moment, als die ersten Lichtstrahlen am Horizont zu sehen waren und der Himmel sich in den schönsten Farben färbte. Wirklich malerisch!

Ein weiteres Highlight war für uns die Tagesfahrt mit einem Katamaran auf die Insel Saona. Dies ist eine als Nationalpark geschützte Insel und liegt vor der südlichen Küste der Dominikanischen Republik. Nicht umsonst wird sie auch als "Paradiesinsel“ bezeichnet. Auf dem Weg zurück hielten wir an einem sogenannten natürlichen Swimmingpool, in dem wir die Möglichkeit hatten im hüfthohen Wasser zu baden und zu schnorcheln.

Wenn man genauer hinschaut, wird einem natürlich auch die Armut, welche in Punta Cana herrscht, bewusst.  Der weiße Strand, riesige Palmen, blauer Himmel, türkisfarbenes Meer und strahlender Sonnenschein sind die Gründe, die viele Menschen anziehen und den Tourismus zur Haupteinnahmequelle machen. Für mich persönlich hat eben dieser Tourismus einen bitterer Beigeschmack. Auf der einen Seite in den riesigen Hotelanlagen ist alles im Überfluss vorhanden, auf der anderen Seite kämpfen und improvisieren die Menschen Tag für Tag um ihre Familie ernähren zu können. Dafür kann man sie nur bewundern.

Die Kamera war selbstverständlich immer dabei und ich denke die Bilder sprechen für sich. Alles in allem hatten wir eine super Zeit zusammen, die wir sehr genossen haben. Die Bilder von mir hat natürlich die liebe Marina gemacht.


 
 

JULIA BARTELT

Leipzig, Deutschland

Julia ist ein Dorfkind und trotzdem überall in der Welt zu Hause. Ihre Liebe zu schönen Dingen fand ihren Anfang mit ihrem Beruf als Mediengestalterin und hat sich zur Leidenschaft für die Fotografie entwickelt. Julia-Aline ist 23 Jahre alt, in der Nähe von Hildesheim aufgewachsen und gerade nach Leipzig gezogen. 

BLOG | FACEBOOK | INSTAGRAM

Kanada | Christian Frumolt

Kanada | Christian Frumolt

Bosnien | Lorenz Oberdoerster

Bosnien | Lorenz Oberdoerster