You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Kerala, Indien / Evi Ritter

Kerala, Indien / Evi Ritter

Evi_Ritter_India_47.jpg

Unterwegs in Kerala, Indien

Eine Reise nach Indien war eigentlich schon lange auf unserer Liste. Schlussendlich war dann aber doch alles sehr spontan entschieden und gebucht. Wir sind in Thiruvananthapuram, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Kerala, gelandet. Von hier aus ging es mit dem hoteleigenen Taxi nach Chowara in unser Ayurveda Resort, welches auf einer Anhöhe mit einem bezaubernden Blick auf Palmenhaine, Sandstrand und Arabischen Meer lag.

Kerala ist bekannt für 600 km lange, weiße Sandstrände, Bootstouren auf den Backwaters, ayurvedische Behandlungen, viele heimische Gewürze und die faszinierende Mischung verschiedener Kulturen.

Unterkunft in Kerala

Wir haben uns eine wunderschöne Unterkunft inklusive ayurvedischen Anwendungen, ayurvedischer Kost und täglichem Yoga gegönnt und haben soviel wie möglich von der Region entdeckt. Unser Resort lag abseits und doch mittendrin. Uns war wichtig eine kleine Basis zu haben - einen Ort an dem man sich zurückziehen kann um dem indischen Trubel und den exotischen Eindrücken zu entgehen. Von hier aus war es einfach benachbarte Dörfer zu entdecken, das indische Lebensgefühl Stück für Stück in sich aufzunehmen und doch zur Ruhe zu kommen.

In dieser Gegend sind die Dörfer noch sehr ursprünglich. Die meisten Menschen in den kleineren Dörfern leben bitterarm. Hier durften wir jedoch eine Herzlichkeit kennenlernen, die uns nie wieder losgelassen hat.

AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN KERALA

Thiruvananthapuram
Die Hauptstadt von Kerala bietet so ziemlich alles was Indien zu bieten hat nur etwas moderater. Es ist laut, es ist bunt, es ist herzlich und sehr schmutzig. Es gibt viel zu sehen, zu riechen und zu entdeckend. Atemberaubende Tempel wie den Sree Padmanabshaswamy-Tempel, den man als Nicht-Hindu leider nur von aussen besichtigen kann.

Bootstour durch die Backwaters
Das verzweigte Wasserstraßennetz im Hinterland der Malabarküste ist auf jeden Fall sehenswert - ob für eine Stunde oder mehrere Tage. Man gleitet entspannt vorbei an Palmenwäldern und Bananenstauden, sieht hie und da einen blauroten Eisvogel und trifft badende Kinder oder wäschewaschende Frauen.

Reisezeit für Kerala

Wir reisten im Juli, während der Monsunperiode. Wir hatten jedoch nur wenige Tage kurzen Niederschlag und permanent angenehme Temperaturen. Die Reisezeit ist sehr zu empfehlen, da es nicht von Touristen wimmelt und auch preislich etwas günstiger ist.

Reisebudget für Kerala

Wir hatten kein festes Budget. Indien ist ein sehr günstiges Reiseland. Für wenige Rupien kann man ausgezeichnet lokal essen. Taxis sind recht günstig. Tuk-Tuks noch günstiger und bieten das wahre indische Lebensgefühl - inklusive Nahtod-Erfahrungen. Auch bietet gerade der Süden Indiens eine große Auswahl an sehr schönen und guten Hotels zu günstigen Preisen.

Interessantes & Kurioses

Über unser Ayurveda Resort hatten wir die Möglichkeit an einer typischen Hindu-Hochzeit einer höheren Kaste teilzunehmen. Dies war ein sehr beeindruckendes Erlebnis - vom typischen Thali-Meal für mehrere tausend Menschen bis hin zu der eigentlichen Zeremonie mit sehr, sehr viel Gold.

Fotoausrüstung für Indien-Reise

Ich reise gerne leicht. Ich habe meine Canon 5D Mark III und Canon Objektiv 24-105 mm dabei.


 
 

Fotografin Evi Ritter

Website | Facebook | Instagram

Ich bin verheiratet, Mama, Fotografin und Reisende - diese Kombination ist mein größtes Lebensglück. In der Vergangenheit hatte ich bereits das große Glück, mehrere Jahre in verschiedenen Ländern leben zu dürfen. Derzeit erkundige ich zusammen mit meiner Familie die Schönheit Südschwedens.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Puerto Rico / Nancy Ebert

Puerto Rico / Nancy Ebert

Siem Reap (Angkor Wat), Kambodscha / Svenja und Sebastian

Siem Reap (Angkor Wat), Kambodscha / Svenja und Sebastian