You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Macau, China / Weddingpilots

Macau, China / Weddingpilots

Als wir unseren Trip nach Hongkong planten, waren wir uns sehr schnell einig, dass wir dabei unbedingt auch einen Abstecher nach Macau machen wollten. Nach unserer Landung in Hongkong sind wir daher direkt zum Ferry Terminal gefahren, um die nächstmögliche Fähre zu erwischen, die uns dann nach Macau gebracht hat.

Macau besteht aus drei Inseln: Die Halbinsel Macau selbst und die Inseln Taipa und Coloane. Zwischen den Inseln Coloane und Taipa wurde ein künstliches Areal erzeugt, das den Namen Cotai Strip trägt und wie sein Vorbild, der Las Vegas Strip, aus zahlreichen Hotels und Casinos besteht. Viele Hotels, die man aus Las Vegas kennt, wurden hier ebenfalls nachgebaut, so wie z.B. das Venetian Macau, und es werden momentan noch viele weitere Hotels und Casinos gebaut.

Um in die Altstadt oder auch zu den anderen Inseln zu kommen, bieten die meisten Hotels eigene Shuttle Busse an, die den ganzen Tag über regelmäßig fahren und einen Besuch in der Stadt sehr einfach machen.

Macau war bis 1999 portugiesische Kolonie, so dass viele Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit stammen und der europäische Einfluss immer mal wieder sichtbar wird. Die Straßenschilder enthalten z.B. neben den chinesischen Schriftzeichen auch die portugiesischen Namen. So auch das historische Zentrum, Largo do Senado, mit den Mosaiken im Kopfsteinpflaster auf der Straße und den Kolonialbauten in bunten Farben. Da sich jedoch viele in Europa und den USA bekannte Läden verbreitet haben, kann man hier viele junge Leute beim Shoppen beobachten. Am Nordende findet man die Barockkirche Sao Domingos, die von außen eher unscheinbar scheint, aber auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Suk-Jae & ich mögen es sehr gerne, einfach durch die kleinen Gässchen und Strassen zu schlendern und auf diese Weise die Stadt zu erkunden. Auch dieses Mal konnten wir  dabei viele kleine (für Asien typische) Straßenstände & Läden entdecken, die von Kleidung, Obst & Gemüse, Werkzeuge bis hin zu Räucherstäbchen alles angeboten haben. 

Nach einem sehr langen Erkundungsgang sind wir bei den Ruinas de Sao Paulo angekommen, den Überresten einer einst abgebrannten Kathedrale. Im dortigen Museum kann man weitere Überreste und Schätze sehen und natürlich auch mehr über den Bau und die Geschichte der Kathedrale erfahren. Die Ruine ist auch Wahrzeichen Macaus und der Platz davor mit den Treppen wurde schnell zu unserem Lieblingsplatz, da wir von hier oben aus den abendlichen Trubel in der Stadt und die Menschen beobachten konnten.

Am nächsten Tag haben wir uns auf den Weg zur Guia Fortress (Fortaleza da Guia) gemacht, einer historischen Festung mit einem Leuchtturm auf dem höchsten Punkt Macaus, dem Guia Hill. Die Festung wurde einst zu Verteidigung der Insel erbaut und bietet nun einen schönen Ausblick auf die Stadt.

Auf unserer weiteren Tour haben wir dann den schönen Park, Jardim de Lou Lim Ieoc, besucht, in dem wir uns eine kurze Pause gegönnt haben. Ganz besonders schön war hier ebenfalls die Kombination aus asiatischer Gartenkunst und der Kolonialarchitektur. Neben all den Lotusblättern konnte man im Teich sogar Mini Schildkröten entdecken.

Eine weitere Festung, die wir erkundet haben, war die Fortaleza do Monte, die auch in der Altstadt steht. Hier findet man auch das Macau Museum, in dem man viel über das Leben im alten Macau erfahren kann. Leider war das Museum bereits geschlossen, als wir oben angekommen sind.

Am letzten Tag, kurz vor unserer Abfahrt nach Hongkong, waren wir noch kurz im Taipa Dorf, eine für Ihre Konditoreien (Pastelerias), Cafés und Restaurants bekannte Gegend, in der man den ganzen Tag mit Essen verbringen könnte. Was das Essen allgemein anging waren wir aber die ganze Zeit über sehr gut versorgt. Besonders häufig haben wir hier dann doch Dim Sum gegessen, kleine Teigtaschen, die es mit unterschiedlichen Füllungen gibt und die gedämpft oder gebraten werden.

Falls Ihr eine Reise nach Hongkong planen solltet, können wir nur empfehlen, ein paar Tage in Macau mit einzuplanen. Eigentlich nicht so sehr wegen der imposanten Hotels und Casinos, sondern eher weil es hier einfach viel zu sehen und entdecken gibt. Und wann hat man schon mal das Erlebnis, dass man mitten in Asien steht und trotzdem das Gefühl hat mitten in Europa zu sein?


 
 

Hochzeitsfotografen JAE-IN & SUK-JAE/ Weddingpilots

Stuttgart, Deutschland

Hallo,

wir sind Jae-In & Suk-Jae, ein Hochzeitsfotografen-Ehepaar aus Stuttgart. Unsere Wurzeln stammen aus Südkorea, wir wohnen im Schwabenländle und wir fühlen uns in der Welt zu Hause. Wir lieben das Fliegen, Reisen & Fotografieren und entdecken gerne neue Länder und Kulturen, ob mit einem Wohnmobil, Flugzeug, Schiff oder zu Fuß. Meistens beginnt unsere Entdeckungsreise schon beim Essen :-) Unsere Liste der Urlaubsziele ist noch lang und wir freuen uns schon auf die nächsten Abenteuer.

Ihr könnt die Fotografie von Jae-In & Suk-Jae in ihrem Blog verfolgen und ihre Fanpage hier besuchen.

Safari im Kruger Nationalpark | Belka Berlin

Safari im Kruger Nationalpark | Belka Berlin

California und Nevada, USA / Mister and Misses Do

California und Nevada, USA / Mister and Misses Do