You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Pazifischer Nordwesten, USA | Jasmin Marek

Pazifischer Nordwesten, USA | Jasmin Marek

Unterwegs in PACIFIC NORTH WEST

Start- und Endpunkt unserer Reise war Seattle. Mein Freund und ich sind mit unserem Mietwagen um die Olympische Halbinsel und dann der Küste entlang Richtung Süden bis San Francisco gefahren. Von dort aus ging es zum Lake Tahoe und anschließend wieder Richtung Norden durch das Landesinnere bis nach Seattle. 

Insgesamt haben wir in knapp drei Wochen über 4500 km zurück gelegt, hatten Temperaturen zwischen 15 und 35°C und waren in drei Staaten unterwegs: Washington, Oregon und (Nord-) Kalifornien. Genau genommen waren wir sogar auch noch in Nevada, da ein Teil vom Lake Tahoe in Nevada liegt. 

Für unseren Roadtrip war der gemietete Jeep das perfekte Transportmittel, um unabhängig und flexibel überall hin zu kommen - und mit eigenem Auto und Country-Musik aus dem Radio kommt auf den Highways einfach das beste USA-Roadtrip-Feeling auf. 

Reisezeit für den Nordwesten der USA

Unser Reisemonat war September. Für die Region, die wir bereist haben, war der Zeitraum perfekt, da es im Hochsommer gerade im Landesinneren sehr heiß ist und andererseits schon ab Oktober/ November Schnee fallen kann (z.B. am Lake Tahoe). Insgesamt sind wir aber durch viele verschiedene Klimazonen gekommen, sodass man sich nicht pauschal auf das Wetter konzentrieren bzw. verlassen kann. In der Küstenregion von Washington z.B. regnet es das ganze Jahr über oft und viel und es wird selten wärmer als 25°C.

REISEBUDGET für WASHINGTON, KALIFORNIEN UND OREGON

Flüge an die Westküste und das Reisen in den USA sind teuer. Geschlafen haben wir entweder in Motels - die vergleichsweise günstig sind - oder in Unterkünften, die wir über Airbnb gebucht haben. Dort gibt es Übernachtungsmöglichkeiten für alle Preisklassen. Mit Airbnb haben wir nur beste Erfahrungen gemacht und die schönsten Unterkünfte unserer Reise gefunden. Außerdem bekommt man meist viele Tipps von den Gastgebern, die Gold wert sind. Das Budget für die komplette dreiwöchige Reise lag inklusive Flügen, Mietwagen, Unterkünften, Verpflegung und Eintritten pro Person bei etwa 3000 EUR.

SEHENSWERTES UND AKTIVITÄTEN IN PACIFIC NORTH WEST

Die Küste von Oregon war umwerfend. Ein wunderschöner Strand reiht sich an den nächsten und die hohen Klippen und Felsformationen sind atemberaubend. Wir haben ständig angehalten, um Fotos zu machen oder nach Grauwalen Ausschau zu halten, die sich oft in Küstennähe aufhalten. Der schönste Ort an der Oregon-Küste war für mich Cape Kiwanda bei Pacific City. Wir haben dort die große Sanddüne erklommen und hatten so einen unglaublichen Blick auf den Pazifik, der gegen die bunten Felsen peitschte. Der Sonnenuntergang dort war unvergesslich.

Auch am Lake Tahoe hat es mir besonders gut gefallen - der wohl klarste See, den ich in meinem ganzen Leben gesehen habe. Und auch einer der größten. In gut 2 Stunden haben wir ihn mit dem Auto einmal umrundet und am nächsten Tag einen Strandtag am Sand Harbor Beach in Nevada eingelegt, einem der schönsten Strände am See. 

Insgesamt war diese Reise so abwechslungsreich und vielseitig, dass ich wohl fast ein ganzes Buch darüber schreiben könnte. Eben noch an der Küste entlang, fährt man schon eine Stunde später im trockenen Landesinneren auf endlosen Highways inmitten von Steinen und Felsen oder sogar durch einen Waldbrand, was uns auch einmal passiert ist.

Generell haben wir uns (ausgenommen Seattle, Portland und San Francisco) eher auf die Natur und Nationalparks konzentriert als auf Großstädte. Auch der Crater Lake Nationalpark in Oregon war als tiefster See der USA ein echtes Highlight!

INSIDER TIPPS

Als Insider-Tipp würde ich die Painted Hills in Oregon bezeichnen. Diese im wahrsten Sinne des Wortes bunten Berge muss man mit eigenen Augen gesehen haben. Je nachdem, wie das Licht auf die Berge fällt, schimmern sie gelb, orange, rot und grün. Mineralien, die in den Gesteinen eingelagert sind, erzeugen die bunte Farbe und lassen die Formationen fast künstlich wirken. Man fühlt sich wie auf einem anderen Planeten, wenn man zwischen diesen Bergen herum läuft. Wir sind froh, dass wir den Umweg dort hin gefahren sind.

SONSTIGES

Mein Highlight der Reise war eine Wanderung in der Oneonta Gorge in der Nähe von Portland. Man gelangt direkt von der Straße aus über eine Treppe in die Schlucht und muss zunächst über meterhohe Baumstämme, die den Weg versperren, klettern. Danach geht die eigentliche "Wanderung" zu einem Wasserfall am Ende der Schlucht los. Ca. 1 Meile muss man zum Teil durch knöchelhohes und an einer Stelle auch durch hüfthohes eiskaltes Wasser waten, bis man mit dem Anblick des wunderschönen Wasserfalls belohnt wird. An dem Morgen als wir dort waren, waren es gerade mal 13°C und ich glaube, das Wasser war nicht viel wärmer. Aber jeder Meter lohnt sich! Wer einmal nach Portland kommt, sollte sich einen Trip zur Oneonta Gorge nicht entgehen lassen. Das Wasser ist glasklar und das Grün der moosbewachsenen Felsschlucht lässt sich mit Worten kaum beschreiben.

WEBSITES

Auf traveloregon.com kann man sich für Oregon viele gute Tipps/ Anregungen holen. 

IN DER FOTOGRAFENTASCHE: 

Mit dabei hatte ich aus Platz- und Gewichtsgründen "nur" meine kompakte Olympus E-M10 und ein 12-42mm sowie 17mm 1.8 Objektiv. Die große Spiegelreflex bleibt auf Reisen zu Hause. 


 
 

FOTOGRAFIN Jasmin Marek

Frankfurt, Hessen

Ich bin Jasmin, 26 und nebenberuflich Fotografin für Hochzeiten und Portraits. Ich liebe die Vorweihnachtszeit und den Herbst - es gibt für mich keine schönere Zeit im Jahr! Mein Herz schlägt für gute Musik und für Irland; in dieses wunderschöne Land habe ich mich auf den ersten Blick verliebt. Und natürlich für die Fotografie! Neben Hochzeiten und Portraits ist die Reisefotografie eines der schönsten Dinge überhaupt für mich.

Ihr könnt Jasmins Fotografie in ihrem Blog verfolgen und ihre Fanpage hier besuchen.


CAMP NIGHTS / EINe NACHT iN OREGON

Das könnte dich auch interessieren:

Südkorea | Chris Eberhardt

Südkorea | Chris Eberhardt

Marrakesch, Marokko | Belka Berlin

Marrakesch, Marokko | Belka Berlin