You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Portugal / Vanessa Badura

Portugal / Vanessa Badura

Portugal stand schon länger auf unserer „Reiseziele“-Liste. Die unendlichen Weiten und Vielfalt der Natur hat uns schon lange fasziniert und musste unbedingt erkundet werden. Dieses Jahr im März war es nun endlich soweit. Zehn Tage lang erkundeten wir die Region um Lissabon herum.

Unser Hotel lag in Monte Estoril, ungefähr eine halbe Stunde südwestlich von Lissabon und direkt an der Küste. Die Region um Estoril und Cascais gehörte damals und auch heute noch zu den reicheren Gegenden in Portugal. Viele Adelige haben sich hier damals niedergelassen und nutzen es als Feriendomizil, neben dem Leben in der Großstadt Lissabon. 

Highlights in dieser Region ist auf jeden Fall Lissabon, hier sollte man allein schon mindestens drei Tage einplanen, um die Architektur (Basilica da Estrela, Torre de Belém, Castello de Sao Jorge, Cristo Rei), die Atmosphäre und das Nachtleben richtig auf sich wirken zu lassen. Leider hatten wir persönlich nicht soviel Glück mit dem Wetter in dieser Zeit, aber Lissabon wird auf jeden Fall für einen Wochenende-Ausflug noch einmal ins Visier genommen. 

Neben Lissabon ist Sintra, ein MUSS, hier muss man auf alle Fälle in den Park Quinta de Regaleira. Dieser Park ist so unreal, man fühlt sich wie in einem Märchenwald umgeben von lauter magischen Pflanzen und Architektur. Mein eigenes Highlight war hier der Heiratsantrag meines Freundes. Meine Antwort war natürlich „JA!“ 

Außerdem muss man zum Cabo da Roca fahren, etwas zehn Autominuten von Sintra entfernt, hier erlebt man die Wildnis des „Atlantik“ wie nirgendwo sonst, da man sich am westlichsten Punkt des europäischen Festlandes befindet. An einem kleinen Leuchtturm gelegen, liegt ein süßes Cafe, wo man unbedingt „Pastéis de Nata“, kleine Blätterteigtörtchen, probieren muss. 

Ebenso ein Highlight auf unserer Reise war Óbidos, etwas nördlicher gelegen, hier spricht man vom „kleinen Rothenburg von Portugal“. Neben all den kleinen romantischen Gässchen kann man einmal komplett um die Stadt auf dessen Burgmauer laufen. Allein der Ausblick lohnt sich, die Stufen nach oben zu steigen. 

Ein Tipp an alle, die bald einmal nach Portugal möchten: Nehmt euch auf jeden Fall einen Mietwagen, wir hatten unseren für zehn Tage bei SIXT für wenig Geld gemietet. Die Städte liegen oft relativ weit auseinander und man sollte versuchen, die Mautstraßen zu umgehen und hat somit gleich die Gelegenheit noch mehr vom Land zu sehen. Wir haben so einige wunderschöne Orte entdeckt, die nicht auf unserer „To-Do“ Liste standen.


 
Fernwehosophy Vanessa Badura.jpg
 

Hochzeitsfotografin Vanessa Badura

Bayern, Deutschland

Hallo, ich bin Vanessa und lebe im schönen Bayern. Von Beruf selbstständige Portrait- und Hochzeitsfotografin. Neben diesem Beruf, liebe ich das Reisen. Schon seit Kindheit an, bin ich es gewohnt, mindestens einmal im Jahr wegzufahren. Neben den ganzen neuen Eindrücken, ist es für mich auch eine Zeit des Entspannens und des Wieder-Zurückfindens zu sich selbst.  Gerade das Eintauchen in andere Kulturen zeigt mir jedes Mal, was für schöne Dinge es im Leben gibt und an wie vielen Kleinigkeiten man sich erfreuen kann. Am liebsten mag ich es, wenn sich mein Beruf und meine zweite Leidenschaft verbinden lassen.

Ihr könnt Vanessas Fotografie in ihrem Blog verfolgen und ihre Fanpage hier besuchen. 

Toskana, Italien / Stefan Lederer

Toskana, Italien / Stefan Lederer

Mexico / Hannah Gatzweiler

Mexico / Hannah Gatzweiler