You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Rome and Pisa, Italy/ Travel Photography by Kristina Assenova

Rome and Pisa, Italy/ Travel Photography by Kristina Assenova

italy_hochformate_kristina_assenova_photography_001.jpg

Am Anfang war da diese Idee. Es von Pisa bis nach Sizilien zu schaffen. In 5 Tagen. Da saßen wir an einem Sonntag Abend im Arginie Margini am Fluss in Pisa mit zwei Negroni und zwei Flugtickets von Trapani nach München in den Händen. Unser Flieger zurück nach Hause ging in vier Tagen, 1400km weit weg von hier.

Wir brauchten einen Plan. "Warte mal, Rom liegt auf dem Weg. Es wäre doch schade, wenn wir nicht Roooom sehen würden!". Acht Stunden später saßen wir auch schon im Zug. Auf der Fahrt (3,5 Std. mit Trenitalia) hatten wir genügend Zeit uns online nach einer Bleibe umzuschauen und haben den absoluten Volltreffer gelandet. Ein zuckersüßes, kleines Hotel, 20min zu Fuß zum Colosseo, mit pinken Wänden und Klimaanlage. Dass wir dafür weniger als 25 € p.P. bezahlt haben, darf man eigentlich gar nicht laut sagen. Sehr zu empfehlen für euren nächsten spontanen Rom-Besuch (fragt aber unbedingt nach einem Doppelzimmer im letzten Stock, wenn ihr die Aussicht genießen möchtet).

Mir hat mal jemand gesagt, "wenn du in Rom durch die Straßen gehst, fühlst du die Geschichte von Tausenden von Jahren unter deinen Füßen." Und so war es tatsächlich. Rom ist beeindruckend. Muss man gesehen haben. Gar nicht so touristisch, wie man denkt. Und abends spielt sich das Leben draußen ab, auf den kleinen Marktplätzen und Gassen, mit Livemusik. Das angesagte Viertel "Trastevere" ist für seine Bars und Restaurants bei den Einheimischen sehr beliebt. Wir haben es sogar geschafft, uns mit einem alten Freund zu treffen, der uns ein bisschen seine Heimatstadt gezeigt hat. Zwei Nächte waren wir dort, zwischendurch schnell mal einen Flug nach Sizilien gebucht (Ryanair macht´s möglich) und 24 Stunden vor unserer finalen Abreise in Trapani gelandet. Verrückt. Aber unvergesslich. Wie wir dann bei einer italienischen Familienfeier gelandet sind und anschließend in einer Strandbar bis zum Sonnenuntergang getanzt haben, erzähle ich euch vielleicht ein anderes Mal. Denn das, das ist einen ganz andere Geschichte. 


 
kristinahatauchfernweh_001.jpg
 

Hochzeitsfotografin Kristina Assenova

München, Deutschland

Warum ich in einer russischen Grundschule in Bulgarien war, mittlerweile in der Oktoberfest-Metropole lebe, mit meiner besten Freundin Englisch rede, mein Herz aber noch irgendwo in Spanien am Strand spaziert, erzähle ich euch gern mal bei Gelegenheit. 

Ich bin Kristina und LIEBE die Fotografie. Aber noch mehr liebe ich die Menschen. Wenn ich verreise, dann meistens ohne Plan. Am liebsten nur mit Handgepäck. Als nächstes auf meinem Radar: Südamerika.

Ihr könnt Kristinas Fotografie in ihrem Blog verfolgen und ihre Fanpage hier besuchen. 

Amalfi Coast, Italy / Maru Photography

Amalfi Coast, Italy / Maru Photography

Amsterdam, Niederlande / Emma & Wesley Teague

Amsterdam, Niederlande / Emma & Wesley Teague