You only have one moment. This short moment is your life. Just a small glimpse called now.

But all we do is wait. For the moment when all thing will come together? Maybe they never will.

Maybe we should 

Stop Waiting. And Just Go.

Vietnam | Sandra Marusic

Vietnam | Sandra Marusic

Nach einem langen Flug über Dubai nach Saigon, kamen wir in der pulsierenden Großstadt Vietnams an. Mein erster Gedanke war: WOW! Unzählige Roller auf der Strasse, Essensstände an jeder Ecken und die Temperatur ziemlich erdrückend. 

Saigon schläft nie. Definitiv. Da kann New York einpacken. Die Einheimischen in Saigon arbeiteten zu jeder Zeit. Und wie gelangen sie zur Arbeit? Mit einem Roller. Touristen wagten sich voller Angst über die Strasse, während dem die Vietnamesen sich geschickt durch den Verkehr schlängelten. Teils sassen 4 Personen auf einen Roller. Ahh. Apropos Roller, bestellt man einen UBER, wird man von einem Moped abgeholt. Genial oder? 

Das Essen in Vietnam war an jedem Ecken einfach lecker. Sehr empfehlenswert: auf der Strasse die Spezialitäten für wenige Euro essen. Die vietnamesische Küche beinhaltet viele frische Kräuter & Gewürze. Da ich mit einer Vietnamesin unterwegs war, konnten wir engeren Kontakt zu den Einheimischen knüpfen. Wir brachten unsere dreckigen Kleider an einem Feiertag zu einem Waschsalon. Der nette Inhaber nahm dank Yenni’s vietnamesisch die Wäsche an!

Wir waren zur Zeit des wichtigsten Feiertages in Vietnam: Tết Nguyen Đán - auf Deutsch: Neujahr. Darum waren überall Blumen und Gaben vor Wohnungen und Häusern zu sehen. Die Märkte und Geschäfte waren teils voll von Menschen, die Speisen & Getragen, Kleidung und Neujahrsschmuck für das Heim kauften. Teils waren Geschäfte aber zu, da die Menschen zu ihren Familien nach Hause fuhren. Übriges: Putzen während des Tân Niên ist verboten, da man nach dem vietnamesischen Volksglauben damit das Glück hinauskehrt.

In der Küstenstadt Hoian liessen wir uns Kleider für den Sommer schneidern. Neben unzähligen Schneidern, findet man in Hoian die Japanische Brücke Chùa Cầu, schöne Tore und auf alte Wohn- & Geschäftshäuser. Außerdem ist Hội An Ausgangspunkt zur von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Ruinenstadt Mỹ Sơn. Definitiv von Touristen gesucht und gefunden. Die kleine Altstadt war gegen Abend so voll wie der Europapark an einem Feiertag. Es war eine grossartige Reise mit vielen tollen Eindrücken.


 
 

SANDRA MARUSIC

Winterthur, Schweiz

Sandra ist Portrait und Hochzeitsfotografin und will damit die besonderen Momente im Leben festhalten. Sie liebt es zu kochen, mit Freunden essen zu gehen, den Geruch von Kaffee und Sommerregen und das reisen. Besonders New York City fasziniert sie immer wieder aufs neue und ist mittlerweile wie eine zweite Heimat für sie. 

BLOG | FACEBOOK | INSTAGRAM

Norwegen | Simon Mikolasch

Norwegen | Simon Mikolasch

Island Roadtrip | Marina Scholze

Island Roadtrip | Marina Scholze